Sonntag, 25. September 2016

Paper Piecing, mein allererster Versuch

Ich hatte Lust, nähtechnisch mal was Anderes auszuprobieren und so nahm ich mir kostenlose Vorlagen aus dem WWW für Paper Piecing mit zum Lillestofffestival.



Erster Versuch: Tonne.
Zweiter Versuch: erst aufgetrennt, dann zwei, drei Arbeitsschritte weiter, wieder verkehrt - Tonne!
Dritter Versuch: Himmel! Jetzt aber! ... Aber nein, auch der wäre für die Tonne gewesen, wenn ich nicht immer wieder aufgetrennt und korrigiert hätte.

Wie gut, dass ich mir praktische und mentale "Unterstützung" mitgenommen hatte. (Tischabfalleimer für die Fehlversuche, Katze nach einer Stickdatei von Nelli/Bienvenido Colorido und Nähmaschinchen ITH von Nette/Regenbogenbuntes.)




Vierter Versuch: Chakka! Geschafft!!

Vier Versuche hat es also gedauert, in dem Stimmen- und Menschengewusel des diesjährigen Lillestofffestivals in Langenhagen das Prinzip des Paper Piecing zu verstehen und umzusetzen!

Inzwischen gab es schon das leckere Mittagessen... also erst einmal Pause!




Danach lief es... ein Element nach dem anderen wurde fertig...

...am Ende des Tage hatte ich je vier Zackenelemente zu vier Sternen zusammengesetzt. Die sahen dann so aus:




Vier dieser Sterne nähte ich dann zu einem 40x40 cm großen Kissentopping zusammen.


Zuhause habe ich inzwischen aus diesem Quadrat ein Kissen genäht. Die Stoffe auf der Rückseite musste ich auch ein wenig zusammenpatchen, denn die Stoffreste wollten sonst einfach nicht mehr für eine Kissenhüllenrückseite reichen.



Ich bin sehr stolz auf dieses erste Paper Piecing Werk von mir. Anleitungen und Tipps aus dem Internet waren mir dabei eine große Hilfe. Die Vorlage für diesen "Laced Star" habe ich zum Beispiel  ***hier*** gefunden.



Aber auch die Seiten von Regina Grewe sind sehr interessant und hilfreich. Bei ihr bekommt man auch einige sehr schöne kostenlose Vorlagen und Tipps und Tricks.

Mein nächstes Projekt ist ein Bild mit Tannenbäumen und einer Blockhütte. "Im Winterwald"/Winter Forest heißt es. Eine ebenfalls kostenlose Vorlage von Regina Grewe. Die Bäume habe ich schon fertig zusammengesetzt. Jetzt fehlt nur noch die Hütte - dann kann alles zusammengefügt und zu einem kleinen Tischläufer vernäht werden...



Ganz liebe Grüße,
eure
Sabine Streuterklamotte




Kommentare:

Luci hat gesagt…

Oh, Paper Piecing find ich auch super spannend! Ich hab bisher mal nur einen Hexagonnadelkissencontainer genäht, der auch nach diesem Prinzip funktioniert. Solche Bilder nötigen mir aber einen Wahnsinnsrespekt ab. Klasse!
(und irgendwie passend zur liebsten Frau Streberklamotte ... *ggg*)

Ich freu mich schon auf deine weiteren Werke!

GLG, Luci

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Winterwald... du Steberin!

Nähkäschtle hat gesagt…

Wow - das sieht total toll aus - ich bewundere dieses Paperpiercing immer und immer wieder und hätte auch Lust es mal zu probieren. Super, dass du es probiert hast und es sieht toll aus! LG Ingrid

druetken hat gesagt…

Wirklich unglaublich!!!

Und der Läufer wird bestimmt auch der Hammer!
Würde sich bestimmt auch gut auf unserem Tisch machen! ;o)))

Ganz, ganz liebe Grüße, Doris!

MiMaraMundo hat gesagt…

Ich hyab' das ganz ehrlich noch nie gehört!!! Gut, dass du Fotos dabei hast *lach* Gesehen hab' ich's nämlich doch schon öfter...Sieht echt toll aus aber ich bleib' noch ein Weilchen auf der Klamottenschiene ;)
Alles Liebe aus Spanien, Mara

Ulrike Schäfer-Zimmermann hat gesagt…

Mensch sabine! die sind toll geworden... ich schiebs noch immer vor mich hin :0) ich will einen quilt mit paper piecing anfangen - harry potter bücherregal.... jetzt juckt es mich dann doch wieder in den fingern :0) und ich kann dich fragen, wenn ich nicht weiterkomme, klasse! :0) schöner schnitt... Ganz LG aus Dänemark Ulrike

feenstaub hat gesagt…

Sieht toll aus. Aber ich glaube, mir fehlt die Geduld für Paper Piecing. Bin gespannt, auf deine Waldhütte.

Liebe Grüße carmen

Silvi Zeibig hat gesagt…

Spannend. hab ich noch nie gemacht. Mal sehen ob´s mal wird. Deine Sachen sehen jedenfalls toll aus.
LG Silvi

Mel hat gesagt…

Gesehen und bewundert hab ich das schon öfter, hab aber echt Respekt davor! Ich glaube, die Tonne würde bei mir auch erstmal Futter bekommen anfangs *g*. Aber bei Dir ist ja der Knoten dann geplatzt und tolle Sachen entstehen da!
LG Mel

Inge hat gesagt…

Ich nähe gerne Paper Piecing aber ich friemle nicht gerne das Papier ab - ich nähe auf Butterbrotpapier (Pergament).
Dein Kissen gefällt mir.
Liebe Grüße, Inge

Miracuja bloggt hat gesagt…

Diese Paper Piecing ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln ;-) . Aber Du scheinst es jetzt drauf zu haben! Das Kissen find ich richtig klasse!
Viele Grüße
Janine

Leni Sonnenbogen hat gesagt…

Liebe Sabine, Du hast meinen größten Respekt! Irre toll!!! Zumal ich gestehen muss, dass ich für sooo viele kleine Teile schon beim zuschneiden schon annähernd die Krise bekommen würde.....spätestens beim Anordnen...(Bist Du Tangram-Erprobt??! ;-).....)Und ich denke allerspätestens nach dem dritten Versuch hätte ich den vielen Einzelteilen ein wundervolles Date mit der Mülltrennungsanlage und ein gute Fahrt dorthin gewünscht....RESPEKT!! Das hast Du TOLL!!! gemacht! LG Nicole

Pam @Threading My Way hat gesagt…

Wow!!! You have picked up paper piecing really quickly. I've featured your terrific cushion today.

Annie hat gesagt…

That is beautiful!!