Samstag, 4. Mai 2013

Sorgenpüppchen - ganz einfach

Wir sind bei BaTIPPS dabei!!!!
 
 
 
Ganz selten kommt mein Sohn (9) aus der Schule und sagt:
"Mama, ich muss dir unbedingt zeigen, was wir gemacht haben!"
Vor zwei Tagen war es endlich mal wieder soweit...

Im Religionsunterricht hatten sie "Sorgenpüppchen" gebastelt.
Und weil er soooooo begeistert war, haben wir die paar Dinge, die man dafür benötigt, rausgesucht und noch ein paar Sorgenpüppchen mehr gemacht...
für jeden lieben Menschen in der Familie!!!
 
 
Was man dafür braucht, ist nicht viel:

Pfeifenreiniger, 15 cm
Holzperle, Durchmesser ca. 1,5 cm
Schere, Kleber, Stift

Wie es gemacht wird:

Den Pfeifenreiniger in ein 10 cm langes und ein 5 cm langes Stück schneiden.


Das lange Stück wird gebogen/halbiert (Foto Mitte),
dann wird das kürzere Stück als "Arme" drum herumgebogen:




Oberhalb der Arme wird dann die Holzperle aufgesteckt und mit Kleber fixiert - FERTIG!!


Evtl. noch Füße biegen, Kopfbedeckungen basteln, Gesicht aufmalen... wie gewünscht...

Ein paar Beispiele:





Der "Irokese" ist mein absoluter Favorit!!!!!!

Wir konnten gar nicht mehr aufhören.
 
Erst waren es ZWEI...


... dann DREI...


... und ganz schnell ganz viele...


... und auf diesem Foto sind nicht mal alle drauf *lach*!!!!

Ich habe die Bastelzeit mit meinem Sohn sehr genossen... solche "ruhigen, konzentrierten" Momente sind selten im Hause Streuterklamotte:


... und deshalb umso wertvoller!!!

Und ab mit dieser Idee zu BaTipps - unser ERSTER BEITRAG bei dem neuen Bastelideenverlinkungsblog von MOHNBLUEME!!!
 
 

Liebe Daniela,
herzlichen Dank für diese tolle Plattform!!!! Eine tolle Idee!!!
Wir kommen sicherlich SEHR OFT vorbei und lassen uns inspirieren!!!!
 
Ganz liebe Grüße an alle,
eure
Sabine Streuterklamotte

Kommentare:

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Ach wie schön, so konzentriert, dein Sohn! Ich glaub, das kleu ich mir nicht für zu Hause, sondern auch für die Schule!

Tina hat gesagt…

Ohh eine schöne Idee!
Als kind hatte ich Sorgenpüppchen aus dem 3. Weltladen- aber selbstgemacht ist noch schöner!
Das wird auf jeden Fall nachgebastelt....mir haben sie immer viel bedeutet!
Danke Dir!
Liebe Grüße
Tina

MOHNBLUEME hat gesagt…

So supi tolle Idee:)
Merci fürs zeigen und die Reklame;)...Ole...einfach supi wie Du das machst!Hast bestimmt noch mehr Ideen,oder ;)
Und jetzt trägst Du Dich noch ein!!!Hahaha.....
Bis *bald*...
herzliche Grüsse Daniela

Peziperli hat gesagt…

Eine wirklich tolle Idee!! Ganz einfach zu basteln und somit sind die Kinder ganz einfach zu beschäftigen!!! Das Püppchen mit dem Irokesen ist auch mein Favorit!!
LG Petra

Knuddelwuddels hat gesagt…

Sehr süß! Tolle Idee und schön, dass die Kinder mit basteln können!

Herzliche Grüße
Martina

ischilly hat gesagt…

Liebe Sabine,
ich hoffe Ihr habt sie nur aus "Lust" gebastelt und nicht weil Ihr sooooo viele Sorgen habt!!!
Ich sende Euch sonnige Grüße!!!!
Juliane

Nina hat gesagt…

Liebe Sabine,
die sind absolut hinreissend und eine tolle Idee.
Beste Grüße sendet Nina

natalinchen hat gesagt…

Das ist ja süss, werde ich mit meiner kleinen Bastel-Elli auch ausprobieren. Vielen Dank für den Tip!!!
Liebe Grüße
Patrizia

Kerstin hat gesagt…

Oh solche Drahtpüppchen kenne ich als Blumenkinder, etc. Und den Püppchen erzählt man dann seine Sorgen?
Ihr wart jedenfalls richtig fleißig.
LG
Kerstin

Monika hat gesagt…

Nette Idee, die werde ich mal im Hinterkopf behalten für die Schulzeit von unserer Jüngsten. Vielen Dank für die Anleitung.
Herzliche Grüße
Monika

feenstaub hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Idee. Werd ich mir gleich mal merken. Nette Idee auch auf einem Kindergeburtstag zum Basteln.

LG carmen

Laja W. hat gesagt…

Wow, liebe Sabine, jetzt bist du auch noch unter die Bastler gegangen, Du Allroundtalent. Eine tolle Sache und Dein Sohnemann ist ja hochkonzentriert dabei. Die Püppchen sehen goldig aus.

Liebe Grüße
Christel