Freitag, 29. Juni 2012

Eine Frage von wegen "Sticken mit der Stickmaschine"

Ich weiß, ich weiß,
es ist Wochenende.
Aber ich habe da noch eine Frage,
bevor ihr Feierabend machen könnt.
Helft mir mal bitte.

Ich bin ja nun ein ganz, ganz neuer Stickling.

Wie platziere ich die Stickmuster????

Mein Beispiel:

Hose IVY von CZM

Ich habe nun große Stoffrechtecke geschnitten,
die Schnittteile aufgelegt und mit Schneiderkreide nachgezeichnet.
 Großes Stück ausreißbares Stickvlies drunter, in den Rahmen eingespannt und ab damit zur Stickmaschine und bestickt.
So sah es dann aus.
Bei einem Hosenbein war die Stickerei zu nah an der späteren Beininnennaht,
aber ein bisschen konnte ich noch korrigieren,
indem ich das Schnittteil nochmal aufgelegt und soweit wie möglich nach rechts verschoben habe
(siehe blaue Schneiderkreide).


Dann mit Nahtzugabe den Linien der Schneiderkreide entlang ausgeschnitten.


Unmengen an Vlies hinterweggerissen und für späteres Nähmalen beiseite gelegt.


Dann angefangen die Schnittteile zusammenzunähen
und erleichtert aufgeatmet, als das Ergebnis nicht schlecht aussah.

Nämlich so:


Hätte ich die Hosenbeine auch erst zuschneiden und einspannen können,
wobei sie dann nur oben und unten im Stickrahmen gefasst worden wären??????

Wie macht ihr das denn???

Würde mich über Tipps und Tricks echt freuen...

denn sollte ich z.B. die IVY mal in ganz klein nähen und besticken wollen,
habe ich ja Unmengen an Verschnitt,
abgesehen davon, dass ich u.U. gar nicht immer genügend von dem Stoff da habe,
um so große Rechtecke schneiden zu können...

Kommentare:

jessica b hat gesagt…

ich weiß ja nicht wie andere das machen aber ich spanne meistens nur das stickvlies in den rahmen ein und klebe die fertigen schnitteile mit sprühzeitkleber einfach oben drauf .

ich bin dann mal gespannt wie die hose fertig aussieht :O))

gglg jessica

mampia hat gesagt…

liebe sabine,habe dir eine mail geschrieben...bin schon richtig gespannt auf die fertige ivy,sieht nämlich sehr vielversprechend aus!
glg teresa

Sweets for Sweets hat gesagt…

Huhu,

ich schneide immer erst alles aus und benutze selbstklebendes Stickvlies. Manchmal nähe ich bei Hosen die hosenbeine an einer Seite auch erst zusammen und besticke dann. Bei allem was man aber auch direkt auf der Haut trägt nähe ich die gestickten Motive lieber auf und sticke nicht direkt auf den Stoff, damit hinterher nichts jucken oder kratzen kann :)

LG
Stephie

*kreat*ivehaen*dchen* hat gesagt…

das mache ich auch, manchmal reicht auch einfach mit Nadeln feststecken. Und bei Jersey kommt immer noch Stickfolie obendrüber.

glG HEike

Marjon hat gesagt…

Ich schneide auch erst alles und dann im die rahme mit normales vlies.
Dann mit der stickmachine ein groβe vierecke vast machen und dann mihre datei sticken.
Lg Marjon

Beate hat gesagt…

Ich schneide eigentlich meist erst komplett zu und besticke dann. Hosenbeine nähe ich auch meistens erst an der Seitennaht zusammen vorm besticken.
Klebevlies nehme ich aber eigentlich nur für Jersey, sonst spanne ich alles in den Rahmen.

Liebe Grüße

Beate

KLANN-INCHEN DESIGN hat gesagt…

Ich kann den "vorschreibern" nur zustimmen, ich mache je nach Stoffart alle diese Sachen!!! Bei Jersey nutze ich selbstklebendes vlies, bei Baumwolle und nicht dehnbaren Stoffen spanne ich den Stoff selbst in den Rahmen und fixiere das Stickvlies hinten auf dem Stoff mittels Sprühkleber...
Trotzdem finde ich deine Frage gut gestellt, sicher haben sich das schon mehrere andere auch gefragt.
Lieben gruß, Anne

KINGlike hat gesagt…

Liebe Sabine! Bei nicht dehnbaren Stoffen habe ich auch oft schon zugeschnitten, dann nur Vlies in den Rahmen gespannt und das Schnittteil lose obendrauf gelegt. Hat bis jetzt immer prima geklappt. Bei den ersten 1-2 Stickfarben habe ich dann noch festgehalten bzw. aufgepasst, danach ist es genug fixiert. Bei Jersey würde ich das eher nicht machen.
LG Tanja

Bärbel hat gesagt…

Ich klebe fast nur noch auf Filmoplast auf - spart Stickvlies, weil man kleine Löcher wieder zukleben kann und nicht den ganzen Rahmen neu besticken muß. Ausreißbares Stickvlies nutze ich nur noch wenig.
Bezüglich der Kratzerei der Rückseite von Stickies verwende ich Stick Protect von Gunold. Man schneidet es etwas größer als das Stickmotiv aus, bügelt es auf die Rückseite des Stickmotives und nix kratzt mehr.
Melde dich, wenn Du es ausprobieren willst.
LG Bärbel

Mi&Pi hat gesagt…

Ich nehme auch fast nur noch selbstklebendes Stickvlies her, das lass ich bei kleinen Stickereien dann auch im Rahmen und klebe beim nächstn mal von hinten ein Stückchen übers Loch.
Ich hab auch einen sogenannten "Heftrahmen", wenn ich kein selbsklebendes Vlies mehr habe, sticke ich den erst auf (wie gesagt, nur "geheftet" - lässt sich ganz leicht wieder auftrennen).

Ach ja, und oft nehm ich auch nur Küchenpapier, statt Vlies :)

Und eigentlich immer schneide ich erst zu, und besticke dann, hm, ne, immer, ohne eigentlich :)

LG
Sabine ♥

Susi hat gesagt…

Ich mach es meistens so, dass ich alles zuschneide und dann falls groß genug den Stoff mit einspanne. Wenn nicht, dann spann ich ne Lage normales Stickvlies ein und pappe den Stoff mit Sprühzeitkleber oben drauf. Bei Jersey leg ich dann nochmal ne Lage wasserlösliches Vlies oben drüber.

LG
Susi

druetken hat gesagt…

Ich unterschreibe mal bei Tanja...so mache ich es auch :o)!

Ganz liebe Grüße,Doris!

PS: Was sind das denn für Dateien???

Silvi hat gesagt…

Liebe Sabine,

ich schneide fast immer erst zu. Weiß gar nicht was für eine Maschine du (jetzt gerade) hast. (bin auch ehrlich zu faul zu gucken ob´s irgendwo steht.) Bei meiner kann ich sehen wo genau im Rahmen die Stickerei ist und kann´s auch verschieben. Ich hab ja eher ne preiswerte ( ca 1000,00€ ), bei den höherpreisigen Modellen soll das Display ja noch viel größer und besser sein.
Ansonsten spann ich auch immer Fließ ein (preiswertes zum reißen) und papp den Kram wenn nötig mit srühkleber fest, selten auch mit Malerkrepp.
LG Silvi

Sonja hat gesagt…

Huhu Sabine,

du hast ja hier schon genügend Tipps bekommen.... Bei meinem Stickrahmen ist noch eine Plastikauflage dabei, auf der ein Raster aufgedruckt ist. Du makierst einfach auf deinem Stoff einen Punkt, wo du die Stickerei gern haben möchtest und kannst es dann mit Stickvlies einspannen (ich schneide in der Regel die Sachen auch vorher zu) und dann anhand dieses Rasters sehen, ob dein eingezeichneter Punkt auf dem Stoff in der Mitte des Rasters liegt. Die Stickbilder sind meistens mittig angeordnet, so dass du sie nun auf deinen Punkt postitoniert hast.

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß!!!
Sonja

Amajasea hat gesagt…

Ja, liebe Sabine...Antworten hast Du ja schon genug...
Ich schneide auch immer erst zu...ansonsten siehe Silvi :-)
Nur Sprühkleber und ich sind keine Freunde...ich hatte da schon öfters unauswaschbare Flecken...
Nadeln oder Malerkrepp

GGLG Annett