Samstag, 10. September 2011

Mein erstes, mit der Nähmaschine Genähtes!!!

Ich war heute bei meiner Mutter.
Annika hatte dort geschlafen und musste abgeholt werden.

Und was sehe ich da beim Öffnen des Küchenschrankes auf der Suche nach einer Plastiktüte???

Die Schürze, die ich meiner Mutter vor ca. 33 Jahren zu Muttertag geschenkt habe!!!
(Nicht, dass ich schon so alt wäre... ich habe halt sehr, sehr früh mit dem Nähen angefangen *zwinker*!!!)

"Die habe ich grad heute noch benutzt.", meinte meine Mutter nur. "Ist noch vollkommen in Ordnung!"

Entstanden ist diese Schürze als mein allerallererstes Nähwerk im Textilunterricht bei Frau Birkobein.
ALLE machten eine Schürze mit runden Ecken (toll, Sabine, klasse - RUNDE Ecken!),
nur meine Freundin Michaela und ich, wir wollten unbedingt eine eckige machen.
Komisch, was man so alles behält..., als wäre es noch gar nicht so lange her!

Und?
Wollt ihr das "Erstlingswerk" von mir alias Streuterklamotte mal sehen???

Bitte schön:







Mein allerallererstes Genähtes!!! Und Annika hatte mal wieder ihren Spaß!!

Liebe Grüße,
Sabine,

Kommentare:

KLANN-INCHEN DESIGN hat gesagt…

Schön sieht die Schürze aus, da hat deine Mutter die ja echt geschont, oder??? Keine Flecken, keine Löcher... Wir haben damals im Textilunterricht einen Matchbeutel genäht... Ich war damal einfach zu faul auf Maße und so zu achten, alle hatten einen recht kleinen (normalgroßen) Machtchbeutel genäht, nur meiner wurde dann zum Seesack umfunktioniert... Mann war das ein großes Teil. Daher wohl auch meine Vorliebe für GROSSE TASCHEN (Gretelies und so...) *hihi*
Liebe Grüße und schönen Sonntag, von Anne (die jetzt gleich zur Arbeit fahren muss und eigentlich noch ganz müde und kaputt ist)

kreativkäfer hat gesagt…

GENIAL! Toll wenn man so etwas nach Jahren wieder in Händenhält, aber bitte die Schürze sieht wirklich nicht so aus, als hätte sie schon 33 Jahre am Buckel, und voll der Retrostyle :)
Und wie schön, dass Du schon SO zeitig genäht hast ;)
GLG Andrea

Lena hat gesagt…

Hey ist das klasse, dass es die Schürze noch gibt!

Ein tolles Erstlingswerk und immer noch in Gebrauch, find ich super!

LG Lena

LeDia hat gesagt…

Ein richtiges Vintageschätzchen!!! Runde Ecken kann doch jeder;), da sieht man, was für ein Talent du hast. Schönen Sonntag und liebe Grüße Diana

Nucki for Kids hat gesagt…

Oh, dass finde ich ja cool, dass deine Mutti die Schürze noch hat. Und wirklich, so gut erhalten bis heute. Ich habe auch in der Schule an kleinen Kursen teilgenommen. An einen Stufenrock kann ich mich noch erinnern. Vielleicht findest du ja noch ein paar kleine Schätze!
Sei hanz lieb gegrüßt...
von Beate

Silvi hat gesagt…

Oh wie schön die ist. Da hattet ihr ja ne gute Lehrerin. Ich hab die Tage ein Kreuzstich-Weihnachtsdeckchen aus Kindertagen gefunden, Schwiemu war solieb und hat alle Wachsflecken entfernt, nu siehts auch wieder schön aus. Wenn dann Weihnachten ist zeig ichs vielleicht mal. Meine Mädels haben letztes Schuljahr auch Schürzen genäht, muß dann gleich mal schauen wo die abgeblieben sind.
LG Silvi

p. hat gesagt…

hihi... das nenn ich mal wertarbeit in ihrer reinform :-)

(wo isser nun, der arbeitskittel?)

und: ich mag dann. einestages. die bilder deiner backkreationen sehen. sehr gern :)

Dachschaden hat gesagt…

Heeeh voll "retro"!!!!!
suuuper toll...
was gäb ich drum wenn ich die ersten Sachen noch hätte.....
kann mich noch an meine Handarbeit-Lehrerin erinnern....die ist fast verzweifelt mit mir!!! grins.....
LG
Barbara

Tagpflückerin hat gesagt…

Ist das toll, so ein Erinnerungsstück immer noch in Gebrauch zu haben! Ich habe da eine Jacke in Erinnerung, die ich mit 15 ganz alleine genäht habe, aus Mamas Leintuch, Druckknöpfe eingschlagen, doch leider fiel sie nach wenigen Wäschen auseinander.
lg Tagpflückerin

MOHNBLUEME hat gesagt…

Hihi,voll kool das Teil.Es lebe Retro!!
Liebe Grüsse Daniela

Claudia hat gesagt…

SUPI!!!!!

Es ist doch schön zu sehen, wie selbstgemachtes geehrt und geachtet wird!

Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
♥ Liebste Grüße Claudia ♥

Frau B. hat gesagt…

hihi... ih hab "Kühlschrank" gelesen und da war für mich gleich klar, warum die Schürze immernoch so gut ist...

Schöne Grüße
Frau B.

Nell hat gesagt…

:-)) Schürzen zählen offenbar zu den Teilen, die jedes Mädel im textilen Werken (sagt man so in Ö) gemacht haben muss. Blieb mir auch nicht erspart. Allerdings in fadem weiss und ich habs gehasst- wir mussten alles heften! Die fade Schürze durften wir dann im Kochunterricht (!!!) anziehn. Frau Stepanek hat beides unterrichtet und die Auswahl der Speisen war mindestens so altmodisch wie die Schürzen und die Macramé Blumentopfampeln :-) Zumindest hab ich mich nach 22 Jahren (ich hab auch sehr bald angefangen :-) noch erinnert, wie man den Unterfaden einlegt, also ein bisserl was wirds wohl gebracht haben. Hingegen hab ich bis heute noch nie Fliegenpilze (harte Eier mit Tomatenhut und Majotupfern) nachgekocht...
liebste Grüsse,
Nelli

WOLKENHAUS hat gesagt…

Ja cool!
Ich hatte es erst gestern mit meiner Mutti davon, dass ich im TW-Unterricht eine Schürze mit knallgelben Punkten genäht hatte. Meine Lehrerin war damals entsetzt von dem Stoff. Sie ist leider bei irgendeinem meiner vielen Umzüge verloren gegangen. Schade sonst hätte ich sie auch zeigen können. Meine wäre dann wohl so ca. 27 Jahre valt gewesen. Kommt einem vor als wäre das alles erst gewesen.
Liebe Grüße
Wolke

Elli hat gesagt…

Ja waum näht man denn? Damit man eben nicht alles wie jeder andere hat sondern individueller. Das scheinst du wohl damals verstanden zu haben. Ich finds toll das deine Mma dieschürze noch nutzt.
Mal sehen wie das bei meiner Tochter ist wenn sie mal anfängt.

LG Elisabeth

Ursula hat gesagt…

Oh wie genial!
Ich hab auch noch eine Tasche, die ich in der Schule bestickt und genäht habe. Meine Tochter spielt liebend gern damit. Allerdings löst sich die Tasche leider doch so langsam auf ... Aber freu mich trotzdem irgendwie jedesmal, wenn ich sie sehe.

Liebe Grüße

Ursula

papolino hat gesagt…

Hallo,
ist das nicht wirklich toll.... diese früh genähten Dinge und die Mami hat sie wirklich noch. Ganz großes Kino. Ich wollt meine Sachen von früher würden auch noch "leben".
Tolle Nummer!!! Sei dann mal wirklich stolz, so etwas zählt im Leben.

Liebe Grüße

Heike

Villa FinJella hat gesagt…

Wie coool Sabine...das kenne ich aus der Schule auch, ich habe damals Mama und Schwestern ( die schon aus dem hause waren ) mit Schürzen bestückt :D und gerüscht habe ich damals schon, alles per Hand :). Schade von meinen gibt es keine bilder....aber Erinnerungen ;

ggglG
Sabine